Weinberg

Weinberg

situationDie Lage

In voller Südlage erstreckt sich das Weinbaugebiet von St. Leonhard und Uvrier auf dem untersten Talabhang des rechten Rhoneufers zwischen Sitten und Siders.

solsDie Böden

Das Weinbaugebiet zeichnet sich durch leichte, kalkhaltige und sehr kieshaltige Böden aus.

climatDas Klima

Das Weinbaugebiet von St. Leonhard ist für sein aussergewöhnlich sonniges Wetter berühmt (mehr als 2000 Stunden Sonnenschein pro Jahr). Das extrem trockene Klima (550 mm Regen pro Jahr) reduziert das Fäulnisrisiko und erhöht die Konzentration der Weintrauben. Am Rand unserer Weinberge wachsen viele Kakteen, die das extrem warme und trockene Klima des Weinbaugebietes von St. Leonhard zu schätzen wissen. Im Herbst beschleunigt der Föhn die Reifung der Weintrauben und erlaubt es den spätreifenden Spezialitäten, ihren ganzen Geschmacksreichtum zu entwickeln.

cepagesDie Rebsorten

Der Fendant (Gutedel) findet in St. Leonhard seine Lieblingsbedingungen, deswegen ist er die verbreitetste Rebsorte im Weinbaugebiet. Unsere alten Fendant-Rebenbestände in der Parzelle “Les Virets”entsprechen den Ansprüchen des Labels Grand Cru.

Der Blauburgunder schätzt die kalk- und kieshaltigen Böden, die sein ganzes Potential zum Ausdruck bringen.

Unser Weinberg “Les Planisses” bringt einen bekannten Gamay hervor, der sehr fruchtig ist und eine schöne Struktur hat.

Der Johannisberg entwickelt seinen typischen Geschmack auf den sehr kieshaltigen Böden von Plan-Loggier.

In den letzten 15 Jahren wurden in den besten Lagen Spezialitäten gepflanzt.

Die Rebsorten Arvine, Syrah und Humagne Rouge profitieren von einem aussergewöhnlichen Mikroklima in unserem heissen Weinberg von Combaz-Bernard.

Im Weinberg von Uvrier schätzen Ermitage, Muskateller, Syrah und Cornalin (Landroter) die Terrassen mit Natursteinmauern in voller Südlage.

Der Diolinoir schätzt den mageren und steinigen Boden des Weinbergs “Zenaille”.v